Time to (Super)Bowl hieß es am 30.10.2016 im Joe´s Superbowl in Mülheim sowie im Knippi´s Bowling Palace Oberhausen.

Die ersten beiden Spieltage waren für unsere Mannschaften schon wegweisend und zeigten auf, dass wir in zwei Gruppen um den Aufstieg spielen werden. Unser „Newcomer-Team“ schlägt sich bisweilen den Umständen entsprechend gut und rangiert überraschender Weise nicht am Tabellenende.

Auch an diesem Spieltag konnten unsere Teams überzeugen.

Dinslaken 1

Für die „Erste“ ging es im ersten Spiel an diesem Wochenende gegen Fortuna Oberhausen II. In einer hochdramatischen Begegnung unterlag die Erste überraschend mit 2 Pins unterschied 823:825. Die Entscheidung viel hier erst kurz vor Schluss. TOP in dieser Begegnung Ingo Fenners mit 180 Pins.

Im zweiten Spiel ging es gegen den Mit-Aufstiegsfavoriten BSV Borken. Mit einer konzentrierten Leistung gewann die Erste am Ende mit 20 Pins Unterscheid 858:838 (TOP Helmut Lang 217).

In der dritten Begegnung wartet BSG Foseco auf unsere Erste. Mit einer Glanzleistung schlug unsere Erste die Fosecos mit 958:821 deutlich. TOP mal wieder Helmut Lang mit 224 Pins.

Nach der Pause ging es zum Warmspielen gegen unsere Zweite (unser Newcomer-Team). Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte sich am Ende doch die Erfahrung durchsetzen und man verwies die Zweite mit 889:830 Pins in die Schranken. TOP in dieser Runde Tobias Kemper mit 212 Pins.

Die letzte Begegnung gegen den GSV Oberhausen sollte ebenfalls nur eine Pflichtaufgabe werden. Aber wie man es kennt sind diese die Schwierigsten. Am Ende konnte man dennoch halbwegs deutlich mit 876:814 die Punkte 7 und 8 einfahren.

Dinslaken 2

Aus Sicht unserer Newcomer um Kapitän Norbert Valter verlief der Spieltag zwar von den Punkten her eher unterdurchschnittlich, aber die persönlichen Leistungen lassen hoffen, dass hier der ein oder andere unerwartete Punkt eingefahren werden kann.

Die erste Partie konnte man von Beginn an zum warm werden verwenden. Gegen den BVS Borken ging man eigentlich nicht von einem Sieg aus. Beschwerlich kam man ins Spiel und tastete sich langsam an das Ölbild heran. Bis auf Dennis Ganster (TOP mit 214 Pins) kam die Zweite noch nicht zurecht in dieser Begegnung und musste sich Borken deutlich mit 721:865 geschlagen geben.

Partie zwei musste da schon deutlich ernster genommen werden. Mit dem GSV Oberhausen wartete der direkte Konkurrent der Zweiten im Tabellenkeller. Bis in den letzten Frame war die Partie offen. Doch auch wenn Dominik Schweers mit starken 183 (TOP) Pins ein fabelhaftes Spiel hingelegt hat, fehlten am Ende doch noch 12 Pins und es hieß 790:802.

Im dritten Spiel ging es gegen die an diesem Spieltag überraschende Fortuna II aus Oberhausen. Die Zweite konnte zwar lange Zeit mitspielen aber es reichte am Ende trotz einer guten Mannschaftsleistung nur zu einer 770:840 Niederlage (TOP Norbert Valter mit 190 Pins).

Nach der Pause wartete das Duell der Duelle an diesem Spieltag. Gegen die Erste ging man von Beginn an konzentriert ans Werk und konnte bis zum 7. Frame sogar in Führung bleiben. Doch letztendlich musste man sich der Erfahrung der Ersten mit 830:889 geschlagen geben. (TOP Dennis Ganster mit 208 Pins)

Motiviert von der überragenden Leistung gegen die Erste trat man dann gegen den Lieblingsgegner des BSG Foseco an. Schon am letzten Spieltag gelang gegen die Fosecos die Überraschung und auch dieses Mal mussten sich die „Holzis“ geschlagen geben. Mit einem tollen Spiel von Norbert Valter (TOP 222 Pins – a.d.R.: Das kostet eine Runde) konnte man am Ende mit 815:766 die Nase vorn behalten und die beiden verdienten Punkte mit nach Hause nehmen.

Dinslaken 3

Die Dritte begann den Spieltag gegen die 4. Mannschaft des 1. BC Mülheim. Jörg Hilgert führte die Mannschaft hier mit starken 220 Pins (TOP) zu einem 837:783 und somit zu den ersten beiden Punkten.

Im Anschluss wollte man die Leistung noch steigern und auch die 3. Mannschaft der Mülheimer in die Schranken verweisen. Mit einer durchwachsenen Leistung konnte man hier leider keine Punkte einfahren und musste sich mit 735:892 geschlagen geben. Schon beim TOP kann man die Form in diesem Spiel erkennen, denn es kamen lediglich 156 Pins in der Spitze von Jörg Hilgert.

Mit Wut und Frust im Bauch freute man sich auf das Spitzenspiel des Tages gegen den 1. BC Duisburg (5). In einem Krimi auf sehr hohem Niveau stand am Ende ein Sieg mit 947:903. TOP in diesem Spiel Alexander Smit mit 207 Pins.

Im Spiel vier war eine Solo-Runde angesagt, denn der Gegner hier hieß „Freilos“. In der Warmspielrunde konnte sich Arnd Michalski mit 183 Pins (TOP) das beste Ergebnis sichern. Insgesamt kamen 825:0 zustande.

In der letzten Begegnung traf man auf die 3. Mannschaft der Bowlingarena Moers. In einer engen Begegnung konnte man hier mit einem 814:777 ebenfalls insgesamt 8 Punkte ergattern.

Die Erste liegt nach diesem Spieltag mit 4 Punkten vor der Fortuna II. auf Rang 1 der Landesliga 6. Auf dem vorletzten Platz liegt die Zweite noch mit 2 Punkten Vorsprung auf den GSV Oberhausen. Ebenfalls mit 2 Punkten aber leider mit einem Rückstand rangiert die Dritte auf Platz 2 der Landesliga 7 hinter dem BC Duisburg (5).

 

Vielen Dank an Dennis Ganster für diesen tollen Bericht! 

Time to (Super)Bowl…! – 3. Spieltag in der Landesliga