Der siebte Spieltag war für die zwei Mannschaften des Super Bowl Dinslaken e.V. durchaus wechselhaft. Während Team Nummer zwei wie beim letzten Spieltag erstaunliche sechs Punkte auf der Habenseite verbuchen konnte, musste sich die erste mit lediglich zwei Punkten zufrieden geben.

Spieltag Nummer sieben fand wieder einmal auf der gut gepflegten Bowlinganlage in Oberhausen statt. Am Sonntag, den 03. April 2016 traf man sich mit den anderen vier Bowlingteams in „Knippis Bowling Palace“, um die so wichtigen Punkte auszuspielen. Besonders bedeutsam waren die Punkte natürlich für unsere „Erste“. Nachdem man am sechsten Spieltag erstmalig volle sechs Punkte erringen konnte, war man mit der dritten Mannschaft von Fortuna Oberhausen gleichgezogen und hatte nun eine gute Chance, endlich den ungeliebten letzten Platz zu verlassen. Leider war diesmal Leistungsträger Norbert Valter wegen familiärer Verpflichtungen nicht mit dabei, aber man hatte trotzdem ein vollständiges 5er-Team dabei, welches aus Fernando Borell-Sanchez, Winfried Mehnert, Tobias Kemper, Fabian Kemper und Alexander Smit bestand. Auf dem letzten Spieltag in Recklinghausen hatte man einen Gesamtschnitt von tollen 172 Punkten erspielt und wollte nun an diese gute Leistung anknüpfen. Leider gelang dies hier in Oberhausen nicht so gut. Während das erste Spiel gegen Fortuna Oberhausen 3 mit beachtlichen 895 zu 914 Punkten mit nur 19 Punkten verloren ging, hatte man mit 692 zu 952 Punkten gegen den VBF Oberhausen nie eine echte Chance. Der Frust saß tief und konnte scheinbar nicht wirklich abgeschüttelt werden, so dass auch das folgende Match gegen die eigene zweite Mannschaft mit 832 zu 937 Punkten verloren ging. Jetzt musste wirklich etwas passieren und so ging endlich ein Ruck durch die Mannschaft und das vierte Spiel des Tages gegen Fortuna Oberhausen 2 ging mit einem zwar nicht überragendem, aber ausreichenden 873 zu 820 an die erste von Super Bowl. Überragend war dabei wieder einmal Tobias Kemper, der ein 235er Spiel hinlegte und damit auch das höchste Spiel der ersten Mannschaft spielte. Tobias war es auch, der den besten Schnitt von 184 Punkten warf und damit auf dem elften Platz der Gesamtwertung landete. Leider aber konnte auch Tobias im letzten Spiel gegen die Bowlingarena Moers 2 trotz guter 173 Pins nichts mehr ausrichten und so ging Spiel Nummer 5 leider wieder mit 837 zu 938 Punkten verloren. Mit zwei gewonnenen Punkten war man damit zwar nicht letzter der Tagestabelle, blieb aber in der Jahrestabelle auf dem Abstiegsplatz mit nunmehr zwei Punkten Abstand auf Fortuna Oberhausen 2 und 3, die jeweils 24 Punkte haben. Noch ist allerdings nichts verloren. Volle zwanzig Punkte sind theoretisch noch machbar. Nötig sind aber vermutlich mindestens sechs bis acht Punkte, um sicher nicht abzusteigen. Wir wünschen der ersten von Superbowl Dinslaken alles Gute für die letzten zwei wirklich wichtigen Spieltage.

Natürlich war auch die zweite Mannschaft im „Knippis“ zu Gange. Anwesend waren Arnd Michalski, Dennis Ganster, Jörg Hilgert, Katja Hennig, Matthias Glocker und Hans-Joachim Bolik. Aber auch Team 2 kam an diesem Tag nur schwer in Gang. Das erste Spiel ging demzufolge mit 734 zu 980 Pins gegen den VBF Oberhausen überaus deutlich verloren. Allerdings waren die 980 Punkte wohl auch ziemlich unerreichbar, was aber nur ein schwacher Trost für die Superbowler war. Nicht viel besser lief es dann auch gegen die Bowlingarena Moers 2. 835 zu 888 hieß es am Ende gegen die Dinslakener und zur Mittagspause stand man mit null Punkten da. Die ersten Punkte des Tages holte man dann ausgerechnet gegen die erste Mannschaft des eigenen Vereins. Mit 105 Punkten Abstand gewann man deutlich und Arnd Michalski konnte mit 217 Punkten ein gewaltiges Ausrufezeichen setzen. Jetzt war man „im Float“ und konnte schließlich zuerst Fortuna Oberhausen 3 mit 854 zu 734 und zuletzt Fortuna Oberhausen 2 mit 952 zu 929 Pins schlagen. 952 Pins war dann auch die Tageshöchstleistung der beiden Dinslakener Mannschaften nicht zuletzt dank eines 203er Spiels von Arnd Michalski und einer Pinzahl von 202 von Matthias Glocker. Mit jetzt 30 Punkten ist man dritter der Gesamttabelle und hat nun schon sechs Punkte Abstand zum vierten Platz. Leider ist auch der Aufstieg zumindest in diesem Jahr noch in weiter Ferne, denn die 58 Punkte von Bowlingarena Moers 2 und die 52 Punkte des VBF Oberhausen sind einfach nicht mehr zu erreichen. An diesem Spieltag war man aber mit sechs erreichten Punkten dritter der Tagestabelle und errang einen Durchschnittswert von 172 Punkten. Eine gute und konstante Leistung, die nur zwei Punkte unter dem Gesamtdurchschnitt der Liga liegt. Macht die zweite von Superbowl so weiter, ist der Verbleib in der Landesliga kein Problem und im nächsten Jahr kann man hoffentlich um den Aufstieg mitspielen.

Wer Interesse am Liga-Bowling hat, der hat am 17. April 2016 die Chance, die Landesliga live in Dinslaken zu sehen. Der Eintritt ist natürlich frei und man kann sich bei dieser Gelegenheit auch über den Super Bowl Dinslaken e.V. informieren. Unsere Broschüren liegen im Eingangsbereich des Centers bereit. Natürlich stehen aber auch unsere freundlichen Teammitglieder für jede Information bereit.

Die zweite ist fast durch!